logo

bild

Vor genau zwanzig Jahren schrieb Konrad Paul Liessmann: „Wenn, nach einem Wort von Walter Benjamin, Aura die einmalige Erscheinung einer Ferne ist, so nah diese auch sein mag, so stellen sich die Werke von Tonia Kos diesem Begriff, der mitnichten, wie Benjamin mutmaßte, durch technische Reproduzierbarkeit zerstört werden könnte.” Einfacher gesagt: die Werke von Tonia Kos strahlen eine Aura aus, die man intensiv (sehr nah) oder gar nicht (bzw. als unendlich fern) erlebt.

Kos-Vernissage500

Kompositorisch hat Wassily Kandinsky die Künstlerin inspiriert, doch stilistisch ist sie eher mit Jackson Pollock verwandt. Kandinsky strebt nach der reinen Malerei, nach dem Ideal der reinen Musik, die nichts abbildet, sondern Stimmungen zum Ausdruck bringt. So gelten für die Werke von Tonia Kos die Worte Kandinskys: „Jedem, den der innere Klang der Form nicht erreicht, wird ein derartiges Komponieren stets als bodenlose Willkür erscheinen. .. . Hier finden wir denselben Maßstab und dasselbe Prinzip, welches wir bis jetzt überall als das einzige rein künstlerische, vom Nebensächlichen freie fanden: Das Prinzip der inneren Notwendigkeit.

Vor genau zehn Jahren hatte Kos im Kunstraum ihre erste Ausstellung mit dem programmatischen Titel „Kontrollierter Zufall“. Damit hat sie nicht nur ihre Kompositionsprinzipien auf den Punkt gebracht, sondern ihre Prinzipien generell. Kontrolle und Zufall gehören zu ihrem Lebenswerk so wie Yin und Yang. Damit spricht sie das Publikum in Europa genauso an wie im Fernen Osten, wo sie in den vergangenen Jahren an zahlreichen Ausstellungen teilgenommen hat, zuletzt an der Kunstmesse Shanghai (2011).

Kontakt: Hubert Thurnhofer

der Kunstraum, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Curriculum Vitae - CV - Lebenslauf

EINZELAUSSTELLUNGEN Auswahl

1982 Galerie Vinzent / Wien;
1983 Kunstraum Zwölferhaus / Wien;
1986 Pet- Galerie / Wien;
1987 Galerie Taxham / Salzburg;
1988 Galerie Flutlicht / Wien; Kleine Galerie / Wien;
1990 Bundesländer Versicherung / Wien;    Hausgalerie Künstlerhaus / Wien;
1992 Mistelbach / Barockschlößl / NÖ;
1993 Kulturhaus Winkelau / NÖ; Club ALPHA / Wien
1994 Galerie Victoria Ken / Hotel Intercontinental / Wien; Galerie Tiller / Wien
1995 Galerie Sillack / Dresden / Deutschland; Künstlerhaus Kinogalerie / Wien
1996 Schloß Primmersdorf / NÖ
1997 Galerie Jana / Olomouc / CZ; Galerie WORT und BILD / Wien,
         Barockschlößl / Mistelbach / NÖ; 1998 Galerie Aspern / Wien;
1999 Galerie Chica / Wien, Schloß Traismauer / NÖ.
2001 Emergenz / Wort und Bild Galerie / Wien;
2002 M - ART / Wien,
2003 „Kontrollierter Zufall“ Club Alpha / Wien; „Kontrollierter Zufall“  ,
          St. Anna- Kapelle / Wien;
2004 Galerie Artefakt / Wien; Inter-Art / Salzburg
2005  ARCOTEL / Linz; Galerie „der Kunstraum“ / Wien
2006  „A 41 Galerie im Hof “ Wien;
2007  Stadtmuseum Bad Ischl O.Ö.; Galerie „7kunst“  Quedlinburg / BRD
2008  St.Pölten / Landhausgalerie; Galerie SYUN, Nagoya / Japan;
          Galerie „der Kunstraum“ / Wien ;
2009 Galerie „ega“, Wien; Galerie am Bahnhof Eichgraben / N.Ö. ;
2010  Frauenmuseum / Messe / Bonn / BRD;  2011Galerie „die Ausstellung“ / Wien;
2012  Galerie „ der Kunstraum“ / Wien;
2013 Galerie „ die Ausstellung / Wien;
          „Zeichen der Erinnerung“ Galerie ARTEFAKT / Wien;
          „Gedruckt in Wien und Berlin“ künstlerische Werkstatt Berlin / BRD
2014„Schwebend im Gang der Zeiten“ Schiff-Galerie / Wien,
„ Verwehte Gleichnisse“ Galerie im Künstlerhaus / Wien,

GRUPPENAUSSTELLUNGEN Auswahl

1988  „Künstler gegen Gewalt“ / Kleine Galerie / Wien
1989  „Neuaufnahmen“ Künstlerhaus / Wien / Katalog;
          „Konfrontationen“ Messepalast /  Wien;   
1990  „Hommàge à Vinzent“ Kleine Galerie /  Wien;
1992  Exhibition of Print / Skopje / Katalog
1995  Club Alpha / Wien ; Land Art / Grafenschlag / NÖ;
          „Kairos“ Wasserturm / Wien;  „Was WAR ist“ Nationalbibliothek /  Wien ;    
          „Spaces“ Hangzhou / China / Katalog; „Light“ München / Deutschland ;
1996  „Fibre Art on the Outside“ Runcorn / GB;
          „Bakunin-Ein Denkmal“ Berlin / Deutschland / Katalog
1997  „20 Jahre IntAkt“ WUK / Wien, Frauenmuseum Bonn / Deutschland
1998  „Steel art connection“ Hamada / Japan / Katalog – Symposium
          Ausstellung; „Still Intakt“ Österr. Kulturinstitut / London;
          „Freiraum“ Symposium / Eisenstadt / Burgenland
1999  „Kreation im Prozess“ Symposium / Ausstellung in Stammersdorf / Wien   
          „Wellenbrecher“ Verein IntAkt, „ Alte Schieberkammer“ / Wien;
          „Go west“ Projektraum / WUK /Wien
2000  „Reflexion“ Basel / Schweiz / Katalog;  
          „Intakt“ Olmütz / CZ; „Lithographie“ , Ulan Bator / Mongolei;
          Printing Museum Lithographie / Peking ; Qufu, Provinz Shandong, China;
          „Kunstflut“ Alte Schieberkammer / Volksbildungsverband / Wien
          Porton / Culture Center, Okinawa Prefekture / Japan;
          Gallery of The Ishigaki City Library, Okinawa Prefekture / Japan
2001  Porton / Cusco / Peru, Lithographie in Dalian / China;
          „Reflexionen“ Wiener Neustadt / NÖ;
          „Dialogues“ St. Petersburg / Russia ;     
          „Orts-Wechsel“ Symposium / Dresden /  Deutschland
2002  Oberösterreichische Kunstverein / Linz; Kunstverein Favoriten / Wien
          Galerie im AKH / Wien; Grafik in Halle a.d. Saale / Deutschland;
          INTERNO, M-ART Galerie /  Wien;
          „Incontro Centro Europeo“ Udine / Italien;
2003  Grafik / NÖ Dokumentationszentrum / St. Pölten;
          „Frauenbilder“, IntAkt Burghausen / Deutschland     
          „Instituto Cervantes“ Hommage á Tapiès, Wien ;
          „HELLDUNKEL“ Kulturverband Favoriten, Wien;
          „GENIUS LOCI“ Künstlerhaus Wien
2004  Artefakt / Wien; „der kunstraum“ / Ringstrassengalerie Wien;
          Schloss Westerlo , Flandern / Belgien;
2005  „zufall. konkret“ Karmeliterkirche / Wr. Neustadt / N.Ö.;
          Ordnung / INTAKT, Galerie am Park / Wien;
          „2 Positionen“ Wort und Bild / Wien;  Arte 2000 / Hustopece, CZ;
2006 Barriere 2 / WUK,Wien; Kreativzentrum / Baden, NÖ;
          „Geflecht 2“ St. Andrä / Kärnten;
          „Sowohl..als..auch“ Gumpoldskirchen / NÖ.;
          „Konkretionen“ Ägypt. Kulturzentrum / Wien       
2007  „Genesis“ Stadtmuseum Bad Ischl O.Ö.;
          Kunstwerkstatt Tulln / N.Ö.; Museum Kurashiki, Kyoto / Japan;
          World Artist Festival in Seoul/ Korea
2008  „Erinnerung an Japan“, Gauermannmuseum / NÖ;
           ART- Innsbruck, / Tirol;
           Museum Kurashiki / Japan; „Terra“ IZD Tower / Wien;
          „Urbild“ Galerie in der Gerbgruben, Neusiedl / BGL.;  
2009  „Urgrund“ Galerie Althan / Wien;
          “Creation Art Gallery” / “Abstract X – Beijing 2009 / China;
          “Auteno” / Wien, “Diversity”;
          “140 Jahre Österr.- Jap. Freundschaft“ Wittgensteinhaus / Wien
2010  „Urgrund“ Galerie Alpha / Wien;
           Museum Kurashiki, und Community  House Kyoto / Japan;
          „der Kunstraum“, Galerie / Wien,  Art Space Maeumdeungbul /  Korea,
          “Steel Art Connection“  Galerie „art-com“ Wien;  
2011  „Träume“ Alte Schieberkammer / Wien; „Lithowerkstatt“ Berlin;
          „Weiß – Schwarz“ Knapp-Art Emmersdorf, NÖ;
          Museum Kurashiki / Japan; ART FAIR Shanghai / China
2012  „Ursache und Wirkung“ Galerie Kellergasse / Wien,
          „Wahrheit und Legende“ Kabelwerk / Wien;
          „Verbindung“ Galerie Space Kagiya“ Kyoto / Japan
2013  „Offene Ateliers“ NÖ

           Parallelaktion Kunst im Kunstraum, Wien
2014  „Pfefferoni“ Kunstwerkstatt Tulln / NÖ; ABITARE L’ARTE Gubbio / Italien
          „ Im Gang der Zeiten“ Galerie „die Ausstellung“ Wien;
          „Freundschaft Kyoto/Wien“ Japan;
2015  „Kunst mal zwei“ München, BRD

           Sonderschau im Kunstraum / popup 58

 

PREISE & AUSZEICHNUNGEN 

7.12.2017 Berufstitel "Professorin"

1986 Preis der Stadt Krems 1988 Theodor Körner-Preis

1992 Hans Czermak-Preis 1995 Woyty Wimmer-Preis

2004 Orden von den Niederlanden und Hispanidad

2006 Anne Goldenberg- Stiftungspreis

seit 1988 Mitglied des Künstlerhauses Wien

Aufenthalte während Ausstellungen und Symposien:

in China / Hangzhou und Qufu, in Japan / Hamada,

in Dresden / Deutschland und in Ulan Bator / Mongolei, 2003 Symposium / Bludenz / Theater und Bildende Kunst, Leitung Herr Dr. Schrage , 2006 Symposium Zwettl / Waber,

Mai 2007 Kurashiki und Kyoto / Japan, 2008 Lithowerkstätte Berlin

Werke im Eigentum der Stadt Wien, des Landes NÖ, des Bundeskanzleramtes Sektion Kunst,

in privaten Sammlungen und im Printing Museum / Beijing / China, Runcorn / GB,

Hibiki Corp. Hiroshima / Japan, Museum - Sector of Fine Arts Cairo / Egypt

Weblinks:

artnet

Basis Wien

der Standard

lilia 2120
MORAL 4.0