logo

bild

Die in Bukarest geborene Künstlerin studierte in ihrer Heimatstadt zunächst Finanzbuchhaltung, danach Modedesign. Nach ihrem Studium bereiste sie die Welt bis sie schließlich in Wien sesshaft wurde, wo sie ihr Atelier eingerichtet hat. Sie studierte an der Sommer Akademie bei Hubert Schmalix und ist seit 2002 Mitglied der KIS Kunst Initiative Sievering. Neben Ausstellungen im KIS waren Claudias Bilder schon mehrfach im Bethoven Haus, im Bezirksmuseum Villa Wertheimstein und im Wiener Rathaus zu sehen. Außerdem war Kusznirczuk bei mehreren Auktionen des Dorotheums erfolgreich beteiligt.

Claudia_Kusznirczuk_500

Das wichtigste Thema von Claudias Malerei ist die Natur. Das großformatige Gemälde „Transition“ (Übergang), das erstmals im Rahmen der Parallelaktion 2014 ausgestellt wird, steht programmatisch für ihr Schaffen: die Natur ist zwar Ausgangspunkt, doch reine Malerei, die Auflösung des Gegenstandes in Farbklängen, ist der Endpunkt ihres Schöpfungsprozesses. Die Grenzen bleiben fließend. Manchmal steht das Abbild einer Landschaft im Vordergrund, manchmal dominiert die Farbstimmung.

„Malerei eröffnet unendlich viele kreative Möglichkeiten, die mir positive Energie schenken. Wenn ich male, versinke ich in Zeitlosigkeit. In diesem Zustand erweitern sich meine Ausdrucksmöglichkeiten, total erfüllt von meinen Gefühlen und Vorstellungen. Der kreative Prozess selbst ist noch schöner als die fertigen Bilder. Die Kreativität vermittelt mir ein Gefühl von Freiheit und die Möglichkeit, mein eigenes Ich zu entdecken“, so Claudia Kusznirczuk.

Bild: Transition, Öl auf Leinwand, 180x180 cm

Kontakt: Claudia Kusznirczuk

Sieveringerstraße 175, 1190 Wien

Mobil: +43 676 724 3779

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://claudiakfinearts.com

Crowdfunding

für Moral 4.0

Hubert ErsteBank120